24.01.2022 - 29-04-2022
Möglichkeit, Einspruch gegen den Planungsentwurf beim RVR zu erheben. Die betroffenen Bürgerinitiativen stehen unterstützend zur Verfügung. Eine Stellungnahme muss keinen bestimmten formellen oder inhaltlichen Anforderungen genügen. Sie sollte einen klaren Bezug zu Inhalten des Planentwurfs – z.B. Flächen- oder Ortsangabe, Angabe des Kapitels – erkennen lassen und zur einfacheren Zuordnung den/die Stellungnehmer/in namentlich nennen. Die Regionalplanungsbehörde bittet um einmalige Einreichung der Stellungnahme in elektronischer Form über www.beteiligung-online.nrw.de oder via E-Mail an regionalplanung@rvr.ruhr. Falls Sie Ihre Stellungnahme über den Postweg einreichen wollen, erreichen Sie uns unter: Regionalverband Ruhr Regionalplanungsbehörde Referat 15 Postfach 10 32 64 45032 Essen

 

3.5.2022 (verlegt vom 21.03.2022)
Verhandlung vor dem OLG-Münster der Klagen der Kommunen aus dem Kreis Wesel

24.03. / 31.3. / 7.4.2022 ab 18:00 Uhr
Bürgersprechstunde zum Thema "Einspruch gegen die Abbaupläne" im to Hoop in Alpsray
mit Hilfe bei der Einspruchsformulierung (es gelten die gültigen Coronaregeln )

Am 02.04.2022
veranstaltet die Interessengemeinschaft einen Fahrradkorso Der Fahrradkorso startet um 14:00 Uhr am Parkplatz an der Saalhoffer Str. an der Einmündung Kranichweg. Die Route führt rund um die geplante Abbaufläche, mit einem kurzen Abstecher zum bereits in Betrieb befindlichen Abbau in Rossenray und von da zurück zum Ausgangspunkt. Damit wird im Wortsinn erfahrbar, was auf Kamp-Lintfort in Rossenray, Saalhoff und auch am Niephauser Feld im Süden der Stadt zukommt, wenn die Pläne Wirklichkeit werden.

 

 

IG-Kiesausstieg-Saalhoff.de : Termine